Projekte

An unserer Schule werden aktuell verschiedene Projekte angeboten. Weitere Informationen dazu finden Sie auf dieser Seite.

RockmobilCon PassioneKünstler an die Schule  Boxenstopp

 

Rockmobil Barnim

Der Verein Mobile Jugendförderung Brandenburg e.V. ist ein Verein des Landkreises Barnims. Viele kennen uns durch unser größtes Projekt als das Rockmobil Barnim. Uns gibt es seit 20 Jahren. In der Grundschule Schwärzesee sind wir mit unserem KidsRock-Projekt tätig.

Unser Ziel ist es, für Kinder und Jugendliche inhaltlich anregende, sozial integrative und auf Partizipation zielende Angebote im Sinne zeitgemäßer Prävention zu schaffen.

Durch die Faszination Musik haben wir leichten Zugang zu den Kids. Das Ausprobieren und Selbermachen gibt ihnen die Chance, ihr Talent zu entdecken und somit eventuell den Anstoß ein Instrument zu erlernen.

zurück zum Anfang

Con Passione

zurück zum Anfang

Künstler an die Schule
Das Projekt `Künstler an die Schule´ wurde von der Stadt Eberswalde, sowie durch Künstler aus Eberswalde und Umgebung ins Leben gerufen. Seit dem Schuljahr 2016/17 nimmt unsere Schule jedes Jahr mit mindestens einer Klasse daran teil. Die SchülerInnen gestalteten mit Unterstützung der Künstlerin Christine Hielscher nun schon zwei Flure in unserer Schule. Dieses Schuljahr wollen wir die entstandene Rankelpflanze in unserem Treppenhaus weiter wachsen lassen. Neben der Malerei, konnten wir auch das Material Filz kennen lernen und mit der Hilfe von Dietrich Jacobs schon zum wiederholten Male kleine Figuren entstehen lassen.
zurück zum Anfang
Boxenstopp

Boxenstopp ist ein Modellversuch im Land Brandenburg und wird seit 2007 an der Grundschule Schwärzesee aufgebaut, erprobt und weiter entwickelt. Boxenstopp ist ein Projekt, welches in Zusammenarbeit mit dem Caritasverband für das Erzbistum Berlin e.V. und der Stiftung SPI, Regionalzentrum Nord an der Schule realisiert wird. „Wir für uns“ heißt das Programm, welches neue Wege für die Arbeit an der Schule zwischen Lehrkräften und Kindern sucht und geht. Wir gehen davon aus, dass sich, wenn die Lehrkräfte und Schüler/innen eine positive Identität zur Schule aufbauen, das förderlich auf das soziale Klima auswirkt. Identität setzt Mitbestimmung, Mitgestaltung und Mitverantwortung voraus. Seit 2008 werden diese für bestimmte Bereiche an der Schule von und mit den Kindern umgesetzt. Demokratische Entscheidungen und Mitbestimmung der Kinder zeigen, dass es eine höhere Akzeptanz von Regeln bei den Mädchen und Jungen gibt. Ihre Verantwortung, auch andere Kinder dazu anzuhalten, sich an Regeln zu halten, nehmen die meisten sehr ernst. Wir verzeichnen seit 2008 weniger gewalttätige Übergriffe und einen überwiegend ruhigeren Schulalltag. Den Kindern verdeutlicht das Projekt, dass es sich lohnt:

  • sich für sich selbst, für andere oder für etwas einzusetzen
  • bei Konflikten und Gewalt hinzusehen und gewaltfrei zu reagieren,
  • gemeinsam mit anderen an einer Idee oder einem Projekt zu arbeiten, es zu planen und zu verwirklichen,
  • gemeinsam friedlich zu lernen und zu leben.
Ohne das große Engagement aller Lehrkräfte, der Sonderpädagogin, der Sozialarbeiterin Frau Lorenz, des Projektleiters Herrn Dr. Schanzenbecher, des Sozialarbeiters Herrn Frank Bestritzki, der Sekretärin und des Hausmeisters sowie der Kinder wären die Verwirklichung von Boxenstopp und ein geregelter Schulalltag an der Grundschule Schwärzesee nicht möglich.

 

zurück zum Anfang